Soll ich mich bei Vorliegen eines positiven Antikörpertests auch impfen lassen? Ein Mal oder zwei Mal?

Das BAG hat am 14.04.2021 empfohlen, dass Personen nach einer laborbestätigt durchgemachten Covid-Erkrankung nur eine Covid-Impfung erhalten sollten, und dies möglichst erst nach einem halben Jahr (BAG Empfehlung). Zur Frage der Aussage eines positiven Antikörpertests bezüglich dessen Schutzwirkung besteht keine definitive Empfehlung des BAG.

Es gibt aber dennoch Untersuchungen über die gute Schutzwirkung eines Antikörpertests. Siehe dazu eine Studienzusammenfassung der Klinik für Infektiologie am Kantonsspital St. Gallen.

Wir erachten es sicher als vernünftige Massnahme, bei Vorliegen eines positiven Antikörpertest-Resultats nur eine Impfung durchzuführen. Bis allerdings eine anders lautende Empfehlung des BAG vorliegt, muss dieser Entscheid individuell gefällt werden. Wir überlassen es den Impflingen, dies selbst zu entscheiden. Allgemein gilt, je jünger die Person, desto besser ist die Immunantwort.

Natürlich ergeben sich aus dieser Unsicherheit weiterer Fragen. Solange keine klare Richtlinie besteht, können wir im Folgenden nur mögliche Ideen für eine Antwort aufzeigen:

  1. Wie lange soll ich nach einem positiven Antikörper-Resultat bis zur Impfung warten?
    Einige Personen mit positivem Antikörper-Befund haben einen Verdacht, wann sie eine Erkrankung durchgemacht haben. Denjenigen würde wir empfehlen, die Impfung 6 Monate nach der vermuteten Erkrankung durchzuführen. Allen anderen würden wir die Impfung bei nächster Gelegenheit empfehlen.
  2. Soll ich die Antikörper-Testung wiederholen?
    Nein, das ist nicht sinnvoll. Der Verlauf der Antikörper-Antwort und die Interpretation des Resultates für den langfristigen Verlauf sind nicht bekannt.
  3. Welches Antikörper-Resultat gilt als verlässlich? Braucht es einen speziellen Wert?
    Es gibt zahlreiche Testmethoden. Wir würden empfehlen, dass Sie sich  nur auf ein Resultat eines offiziell in der Schweiz anerkannten Labors abstützen. Das Labor kann bestätigen, ob das Resultat mit grosser Wahrscheinlichkeit für eine durchgemachte Infektion spricht. Mehr kann der Antikörper-Labortest nicht aussagen.
  4. Erhalte ich einen Impfausweis, wenn ich wegen positivem Antikörper-Nachweis mich nur 1x habe impfen lassen?
    Wenn Sie aufgrund der oben genannten Überlegungen oder der ärztlichen Beratung zum Antikörpertest zur Überzeugung gelangt sind, dass Ihr positiver Antikörpertest eine durchgemachte Covid-Erkrankung anzeigt, können Sie in Ihrer Anmeldung unter wir-impfen.ch im Abschnitt „Allgemeine Fragen“ das Feld „Covid-19 durchgemacht“ ankreuzen. Da Sie den positiven Antikörper-Test als Nachweis einer Covid-Erkrankung ansehen, wird das System wir-impfen.ch nach der ersten Impfung keine zweite Impfung terminieren und den definitiven Impfausweis mit einer einzigen Impfung ausstellen mit dem Hinweis auf eine zuvor durchgemachte Covid-19 Erkrankung.
    Wir weisen darauf hin, dass das BAG noch keine Richtlinien erlassen hat, wie eine solche durchgemachte Infektion dokumentiert werden soll. Wir sind aber der Meinung, dass jede Person diese Frage für sich in eigener Verantwortung klären kann.

Eine Anleitung zur Eintragung einer Covid-Erkrankung bei der Anmeldung finden Sie hier